DXTV - der DXer-Treff
Offizieller DXtv-Sponsor
Offizieller DXtv-Sponsor
Rule #1: Don't talk about hacking of encrypted TV channels!
Rule #2: Please no battles between members!
Rule #3: Always use a working email-address for your registration!
Rule #4: Don't post any ads. Except for the 2 sponsors we're commercial-free!
Rule #5: Don't use free file-hoster for your images. Please use our own file-attachement!
ALL-INKL.COM Webhosting
Server in Dresden, Sachsen!
> Impressum <

DXtv.de » DXer-Sat-Empfang » ATV - das Amateurfernsehen » Minisender UHF » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (4): « previous 1 [2] 3 4 next » Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Minisender UHF
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
kunbela
Feediator


images/avatars/avatar-878.jpg

Registration Date: 25.10.2008
Posts: 615
Schüsselgröße / Dish size: 2,30 1,20
Standort / Location: Bonn

Level: 41 [?]
Experience: 2,466,083
Next Level: 2,530,022

63,939 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Was wäre wenn ich die ganze Angelegenheit nicht über UHF sondern in einem ATV-Band laufen lassen würde? Dafür müsste es doch auch geeignete Sender bzw. Antennen geben?
30.09.2011 12:52 kunbela is offline Send an Email to kunbela Search for Posts by kunbela Add kunbela to your Buddy List
vma
Feediator


images/avatars/avatar-1096.jpg

Registration Date: 28.01.2011
Posts: 652
Schüsselgröße / Dish size: 30-240cm
Standort / Location: Portugal

Level: 40 [?]
Experience: 2,076,705
Next Level: 2,111,327

34,622 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo,

ATV darf nur von Amateurfunkern mit entsprechender Lizens (Klasse 1 oder 2, je nach Land auch A oder B bezeihnet) ausgestrahlt werden. Die beiden Klassen erlauben jeweils verschiedene maximale Sendeleistungen.

Ich behaupte mal, dass du mit ATV nicht glücklich werden wirst:

1) Equipment sehr teuer
2) Brauchst Lizenz und Prüfung ist für Laien nicht ganz so einfach
3) Es wird in ATV zwischen Slow-Scan (langsamer Bildaufbau, eignet sich nur für Bilder) und echtem TV unterschieden, wobei oft mit ATV die erste Möglichkeit gemeint ist

Und ein Verstoss wird sicherlich genauso schnell in Ungarn gefahndet, wie in anderen Ländern auch. Die Behörden haben tolle Breitbandscanner (mit Spektrum-Analyse) und exzellente Antennen! Ausserdem finden es Amateurfunker auch nicht so toll, wenn andere Leute ohne Lizens (und KnowHow) ihre DX-Experimente stören.

Weiterhin ist es ILLEGAL als Amateurfunker normale Radio/TV-Sender oder auch nur Musik weiter zu senden!

Am Besten vergisst du diese Möglichkeit ganz schnell wieder.

Wenn du freie Sichtbahn hast, probier doch erstmal so einen 2.4GHz Videolink, in dem du beide aufeinander ausrichtest (im freien). 200m sind normal machbar, mit etwas Glück kommst du auf 300m.

Dann kannst du noch versuchen mit einer Sat-Schüssel am Empfänger das Signal zu bündeln: nichts löten, einfach die Antenne des 2.4GHz-Emfänger in den Focus der Sat-Schüssel bringen. Die Sat-Schüssel muss dafür komisch geneigt werden, weill sie ja nicht auf einen Satelliten (kommt von oben) sonder auf den Sender gericht wird (kommt von vorne).

Wenn das nichts hilft, musst du die Stummelantenne (Draht) auslöten oder an dieser einen Adapter anlöten um dann eine gescheite 2.4GHz WLAN Antenne anzuschrauben.

All dies ist weit billger als jede andere Lösung.

Du kannst es auch so machen:

2.4GHz Sender 1 ---KANAL1---> 2.4GHz Empfänger 1, verbunden mit 2.4 GHz Sender 2 ---KANAL2---> 2.4 GHz Empfänger 2

D.H. in der Mitte der Strecke empfängst du Kanal 1, gibst das Video/Audio-Signal in den Eingang vom Sender 2, der Kanal 2 benutzt.

Damit kommst du locker 300m Weit. Nachteil: in der Mitte der Strecke musst du Strom haben und den Empfänger 1 und Sender 2 unterbringen können.

Ausserdem können im 400m Radius alle Nachbarn den Sender auf Kanal 1 und/oder 2 mit anschauen!

Gruss,
vma

__________________
VMA's SAT Blog
30.09.2011 17:27 vma is offline Send an Email to vma Homepage of vma Search for Posts by vma Add vma to your Buddy List
kunbela
Feediator


images/avatars/avatar-878.jpg

Registration Date: 25.10.2008
Posts: 615
Schüsselgröße / Dish size: 2,30 1,20
Standort / Location: Bonn

Level: 41 [?]
Experience: 2,466,083
Next Level: 2,530,022

63,939 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von vma


Ich behaupte mal, dass du mit ATV nicht glücklich werden wirst:

Am Besten vergisst du diese Möglichkeit ganz schnell wieder.



Ja, da wirst du wohl Recht haben.

quote:
Original von vma
Wenn du freie Sichtbahn hast, probier doch erstmal so einen 2.4GHz Videolink, in dem du beide aufeinander ausrichtest (im freien). 200m sind normal machbar, mit etwas Glück kommst du auf 300m.


Das werde ich versuchen."Freie Sichtbahn" habe ich nicht wirklich, es liegen halt wie gesagt mehrere Nachbargrundstücke dazwischen.


quote:
Original von vma
Dann kannst du noch versuchen mit einer Sat-Schüssel am Empfänger das Signal zu bündeln: nichts löten, einfach die Antenne des 2.4GHz-Emfänger in den Focus der Sat-Schüssel bringen. Die Sat-Schüssel muss dafür komisch geneigt werden, weill sie ja nicht auf einen Satelliten (kommt von oben) sonder auf den Sender gericht wird (kommt von vorne).


Oder ich baue zwei kleine Primärfokusspiegel, dann habe ich es leichter mit dem ausrichten.

quote:
Original von vma
Du kannst es auch so machen:

2.4GHz Sender 1 ---KANAL1---> 2.4GHz Empfänger 1, verbunden mit 2.4 GHz Sender 2 ---KANAL2---> 2.4 GHz Empfänger 2

D.H. in der Mitte der Strecke empfängst du Kanal 1, gibst das Video/Audio-Signal in den Eingang vom Sender 2, der Kanal 2 benutzt.

Damit kommst du locker 300m Weit. Nachteil: in der Mitte der Strecke musst du Strom haben und den Empfänger 1 und Sender 2 unterbringen können.


Ausserdem können im 400m Radius alle Nachbarn den Sender auf Kanal 1 und/oder 2 mit anschauen!



Strom habe ich dort leider nicht da es außerhalb meines Grundstückes liegt.

Das die Nachbarn zuschauen können stört mich nicht.Ganz im Gegenteil, es ist schön wenn auch andere soviel Spaß an KCTV haben wie ich großes Grinsen



Hier ein Bild von der Gegend.Der Empfänger steht ungefähr in Richtung linke Bildecke.Dazwischen liegt noch eine Straße mit Häusern.

Attachment:
jpg DSCF0619.jpg (2.13 MB, 341 downloads)

This post has been edited 2 time(s), it was last edited by kunbela on 01.10.2011 14:29.

01.10.2011 14:27 kunbela is offline Send an Email to kunbela Search for Posts by kunbela Add kunbela to your Buddy List
-bonobo-
Satellist


images/avatars/avatar-1201.gif

Registration Date: 24.11.2010
Posts: 84
Schüsselgröße / Dish size: 180cm PFA
Standort / Location: Sachsen (bei Dresden)

Level: 30 [?]
Experience: 272,995
Next Level: 300,073

27,078 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Servus,
ich meine die Streaming Lösung wäre von der Qualität die beste aber teurer(passende Receiver, Router und W-lan Richtantennen).
Bei der Videolink Geschichte wandelt man von Digital(Mpeg) nach Analog(FBAS) -> Röhren TV oder wieder nach digita im TFT, ist aber billiger.
Sie STB würde über den 433 Rückkanal fernbedienbar bleiben, eventuell auch dort Richtantennen einsetzen.

legal: am Antennenstandort Videolink mit 2,4Ghz Standartantenne und
433Mhz Richtantenne
am TV Videolink mit 2,4Ghz Richtantenne und 433Mhz Standartantenne.

illegal aber besser;-) überall Richtantennen

Bei eigenen Tests konnte mit so einem Teil und einer BI-quad Antenne im 60er Spiegel als Sender und einer BI-quad als Empfänger bei Sichtverbindung rund 7Km überbrücken. Der Rückkanal wurde nicht getestet. W-lan Antennen eigenen sich sehr gut wenn man nicht bauen will. Den Antennenanschluß am Gerät muß man natürlich löten(lassen).

Grüße
03.10.2011 15:50 -bonobo- is offline Send an Email to -bonobo- Search for Posts by -bonobo- Add -bonobo- to your Buddy List
kunbela
Feediator


images/avatars/avatar-878.jpg

Registration Date: 25.10.2008
Posts: 615
Schüsselgröße / Dish size: 2,30 1,20
Standort / Location: Bonn

Level: 41 [?]
Experience: 2,466,083
Next Level: 2,530,022

63,939 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Neulich hab ich aus purem Jux ein Antennenkabel an den Modulatorausgang des Receivers angeschlossen und in die Nähe meiner Zimmerantenne gehalten.Tatsächlich empfing sie das Signal, wenn auch nur über eine kurze Distanz und sehr verrauscht.Danach befestigte ich einen langen Draht an dem Antennenkabel und der Empfang wurde sogar etwas besser.

Was leite ich daraus ab: Das ich bereits über ein auf einen beliebigen UHF-Kanal modulierbares Sendesignal verfüge welches nur noch irgendwie verstärkt zu einer geeigneten Antenne geführt werden muss.

Irgendwo auf dem Dachboden fand ich neulich etwas das wie ein Antennenverstärker aus Opas Zeiten aussah.Theoretisch müsste das Signal doch nur durch so ein Ding in die alte Dachantenne geleitet werden und fertig ist der Sender.Schließlich müssten doch genau wie im Satbereich Empfangsantennen im Umkehrschluß auch als Sendeantennen verwendbar sein können.So jedenfalls reim ich mir das hier gerade zusammen.Naja whatever, ich werde das die Tage mal ausprobieren.
11.06.2012 09:41 kunbela is offline Send an Email to kunbela Search for Posts by kunbela Add kunbela to your Buddy List
vma
Feediator


images/avatars/avatar-1096.jpg

Registration Date: 28.01.2011
Posts: 652
Schüsselgröße / Dish size: 30-240cm
Standort / Location: Portugal

Level: 40 [?]
Experience: 2,076,705
Next Level: 2,111,327

34,622 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hi,

Jeder Leiter/Draht stellt natürlich auch einen Sender dar!

Allerdings musst du aufpassen, dass du nicht einfach die Sendeleistung mit einer Empfangsantenne mit Verstärker verstärkst, denn wenn die Antenne nicht korrekt angepasst ist, entstehen stehende Wellen, die den UHF-Modulator des Receivers zerstören können.

Dies ist ja das leidige Thema: wenn du was senden willst, muss die Antenne genau der Senderfrequenz angepasst sein. Sonst reflektiert die Antenne die Welle in das Kabel hinein und wenn beide Welle in Phase sind, dann kannst du schnell mal was kaputt machen.

Kauf dir doch einfach einen fertigen UHF-Sender. Die gab es vor der Einführung der 2.4GHz-Videolinks zuhauf. Siehe eBay Link: 230685028075


Das mit den Kabeln ist so krass, dass:

1) Ich in 1992 bei Freunden mit einer ersten Sat-Anlage ich mal "anfassen" konnte, mit einem Sat-Receiver Bild empfangen konnte, ohne dass ein Kabel angeschlossen war: das Signal im LNB Kabel war so stark, dass ein zweiter Receiver in ca. 5m Entfernung es empfangen konnte.

2) Das Militär diese Kabelstrahlung nutzt, um z.B. im verdeckten Wagen auf der Strasse den Inhalt eines CRT-Bildschirms ablesen konnte! Das get inzwischen auch mit LCD-Monitoren. Unmöglich? Sie Quelle Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Van_Eck_phreaking

3) Ich konnte mit meinem Icom IC-3R auch aus ca. 1m Entfernung das TV-Bild des Triple Dragon (hat Modulatorausgang) empfangen.

Gruss,
vma

__________________
VMA's SAT Blog
11.06.2012 10:02 vma is offline Send an Email to vma Homepage of vma Search for Posts by vma Add vma to your Buddy List
kunbela
Feediator


images/avatars/avatar-878.jpg

Registration Date: 25.10.2008
Posts: 615
Schüsselgröße / Dish size: 2,30 1,20
Standort / Location: Bonn

Level: 41 [?]
Experience: 2,466,083
Next Level: 2,530,022

63,939 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von vma
Dies ist ja das leidige Thema: wenn du was senden willst, muss die Antenne genau der Senderfrequenz angepasst sein. Sonst reflektiert die Antenne die Welle in das Kabel hinein und wenn beide Welle in Phase sind, dann kannst du schnell mal was kaputt machen.


Grüß dich

Verstehe.Demnach würde man wenn man auf Kanal 38 etwas senden will eine andere Antenne brauchen als wie für Kanal 37, usw.Das wusste ich nicht.Ich dachte ich nehme mir einfach irgendeine Yagi und loss gehts.Naja, hier stoßen meine Milchmädchenrechnungen an ihre Grenzen großes Grinsen
Das berechnen der richtigen Antenne dürfte wohl für den Laien eine Wissenschaft für sich darstellen.Oder gibt es da einfache Formeln und Anleitungen?

quote:
Original von vma
Kauf dir doch einfach einen fertigen UHF-Sender. Die gab es vor der Einführung der 2.4GHz-Videolinks zuhauf. Siehe eBay Link: 230685028075



Sieht nicht schlecht aus und kostet auch nicht die Welt.Doch wie weit kommt man denn mit so einem Ding? Sieht nach einer ziemlich kleinen Antenne aus.Oder kann man auch etwas größeres anschließen?
11.06.2012 10:36 kunbela is offline Send an Email to kunbela Search for Posts by kunbela Add kunbela to your Buddy List
vma
Feediator


images/avatars/avatar-1096.jpg

Registration Date: 28.01.2011
Posts: 652
Schüsselgröße / Dish size: 30-240cm
Standort / Location: Portugal

Level: 40 [?]
Experience: 2,076,705
Next Level: 2,111,327

34,622 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Wie man Antennen berechnet, weiss ich auch nicht.

Sicherlich wird es keine grossen Probleme geben, wenn die gleich Antenne Kanal 38 oder 39 sendet. Ein Handfunkgerät macht z.B. das 2m Band mit einer einzigen Antenne.

Wenn du an dem Minisender eine andere Antenne anschliesst, hast du wieder das gleiche Problem...

Schau mal hier: http://www.hdtvprimer.com/ANTENNAS/basics.html

Gruss,
vma

__________________
VMA's SAT Blog
11.06.2012 11:17 vma is offline Send an Email to vma Homepage of vma Search for Posts by vma Add vma to your Buddy List
kunbela
Feediator


images/avatars/avatar-878.jpg

Registration Date: 25.10.2008
Posts: 615
Schüsselgröße / Dish size: 2,30 1,20
Standort / Location: Bonn

Level: 41 [?]
Experience: 2,466,083
Next Level: 2,530,022

63,939 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von vma
Wie man Antennen berechnet, weiss ich auch nicht.

Sicherlich wird es keine grossen Probleme geben, wenn die gleich Antenne Kanal 38 oder 39 sendet. Ein Handfunkgerät macht z.B. das 2m Band mit einer einzigen Antenne.

Wenn du an dem Minisender eine andere Antenne anschliesst, hast du wieder das gleiche Problem...

Schau mal hier: http://www.hdtvprimer.com/ANTENNAS/basics.html

Gruss,
vma



Danke für den Link.

Ich hab jetzt mal den Verstärker hervorgekramt und angeschlossen.Am Ausgang habe ich eine kleine DVB-T Stabantenne befestigt.Als Empfänger dient eine aktive Zimmerantenne.Die Distanz beträgt ca. 1,5m.Weiter habe ich noch nicht ausprobiert.Das Ergebnis: Bin weitergekommen als je zuvor: Der Empfang ist zum ersten mal klar.

Interessanterweise ist es agal ob nun über Kanal 21 oder 69 gesendet wird.Kanal 38 habe ich auch ausprobiert, da ist es verrauscht.Wahrscheinlich weil von einem DVB-T belegt.Wenn ich den Verstärker nun ausschalte ist der Empfang völlig weg.Wahnsinn was der bringt.Jetzt noch eine richtige Antenne und es müsste doch klappen?

Jedenfalls ein schöner Zeitvertreib an so einem verregneten Montag. Freude
11.06.2012 11:44 kunbela is offline Send an Email to kunbela Search for Posts by kunbela Add kunbela to your Buddy List
playboy
C-Bandit


Registration Date: 10.07.2007
Posts: 1,033
Schüsselgröße / Dish size: 1,50 m

Level: 45 [?]
Experience: 4,630,852
Next Level: 5,107,448

476,596 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von vma
Ein Handfunkgerät macht z.B. das 2m Band mit einer einzigen Antenne.
Gruss,
vma


Das ist vom prinzip her richtig, nur das die Handfunke intern einen Matcher eingebaut hat, der die Stehwelle an die entsprechende Freq anpasst.
Angepasst wird die Antenne indem man ein stehwellenmessgerät dazwischen schleift und dann die antenne durch verkürzen/verlängern an das vorhandene Kabel und deren Länge und dem Sender anpasst. In extremen Fällen muss dann halt ein Matcher dazwischen bleiben um die Stehwelle im Griff zu haben, was aber wiederum die abstrahlende Leistung mindert. Rücklaufende Wellen können durchaus den Sender beschädigen, da die Energie wieder zurückkommt und den Verstärker Thermisch in den Himmel schickt.
11.06.2012 11:47 playboy is offline Send an Email to playboy Search for Posts by playboy Add playboy to your Buddy List
Pages (4): « previous 1 [2] 3 4 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
DXtv.de » DXer-Sat-Empfang » ATV - das Amateurfernsehen » Minisender UHF



Verlinke DXtv auf Deiner Homepage. Vielen Dank!

Impressum

Herr M. Laue
Hirschsprung 8
D-15537 Erkner
Germany, EU


eMail: forum @ dxtv . de (bitte die Leerzeichen im eMail-Programm entfernen)

Telefon: 0 33 62 - 65 30 497*

*) Erklärung zur Rufnummer:
- diese Rufnummer ist nicht rund um die Uhr besetzt.
- diese Rufnummer steht da nur, weil sie da aus rechtlichen Gründen stehen muss.
- dies ist KEINE Service-Hotline für das Forum oder technische Empfangsfragen!
Bei Fragen bezüglich des Forum (z.B. bei fehlgeschlagenen Anmeldungen) nutze bitte ausnahmslos die eMail-Adresse.
Jedoch werden auch auf der eMail-Adresse KEINE technischen Empfangsfragen beantwortet!

Für technische Empfangsfragen steht das Forum zur freien Verfügung. Einmal registriert und angemeldet, kannst Du hier all Deine Fragen loswerden.

Dieses Forum wird von einer Privatperson betrieben. Es handelt sich hierbei um kein kommerzielles Projekt. Die angezeigte Werbung zweier Sponsoren dient nicht der Gewinnmaximierung.



Haftungsauschluß

Nach §§ 8 bis 10 TMG ist der Betreiber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Dies gilt auch und vor allem für verlinkte externe Internetseiten, welche die Mitglieder in ihren Texten, Nachrichten oder Signaturen angeben.

Dieses Forum wird moderiert und dabei bestmöglich nach verbotenen Inhalten überprüft. Da dies aus zeitlichen Gründen leider nicht immer möglich ist, liegt die gesetzliche Haftung allein beim jeweiligen Mitglied selbst, dessen Text oder Nachricht immer zusammen mit Uhrzeit und IP gespeichert wird. Der Betreiber übernimmt für diese Dinge keinerlei Haftung. Eine Überprüfung von Konflikten zwischen Benutzernamen/Avataren und Marken/Logos nimmt der Betreiber aus zeitlichen Gründen nicht vor und erklärt, dass er dafür rechtlich erst verantwortlich ist, nachdem er schriftlich davon in Kenntnis gesetzt wurde. In diesem Fall wird das Mitglied auf sofortige Änderung des Namens hingewiesen und sofern diese ausbleibt, wird das Mitglied vom Forenbetrieb ausgeschlossen. Das Mitglied hat also auch eigenständig darauf zu achten, dass seine Angaben kein Markenrecht oder ähnliches mißbrauchen. Bei Zuwiderhandlung ist das Mitglied selbst verantwortlich und dafür haftbar.
Der Betreiber stellt lediglich die Plattform für den freien Meinungs- und Informationsaustausch zur Verfügung.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Aus zeitlichen Gründen ist es dem Betreiber leider unmöglich, alle Beiträge eines oder mehrerer Mitglieder zu löschen, die sich im Laufe der Zeit im gesamten Forum angesammelt haben.
Einzelne Beiträge oder Textpassagen werden auf Wunsch des Mitgliedes gern überarbeitet. Jedoch sieht der Betreiber davon ab, hunderte oder tausende Beiträge eines Mitgliedes zu entfernen, wenn diesem Mitglied gerade danach sein sollte.
 

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2007 WoltLab GmbH