DXTV - der DXer-Treff
Offizieller DXtv-Sponsor
Offizieller DXtv-Sponsor
Rule #1: Don't talk about hacking of encrypted TV channels!
Rule #2: Please no battles between members!
Rule #3: Always use a working email-address for your registration!
Rule #4: Don't post any ads. Except for the 2 sponsors we're commercial-free!
Rule #5: Don't use free file-hoster for your images. Please use our own file-attachement!
ALL-INKL.COM Webhosting
Server in Dresden, Sachsen!
> Impressum <

DXtv.de » Alles rund ums Fernsehen » Ich hab da mal 'ne Frage! » AVCOMM - circulare Signale Optimieren » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (2): [1] 2 next » Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page AVCOMM - circulare Signale Optimieren
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
hispa
Signal-Siggi


Registration Date: 15.07.2017
Posts: 46
Standort / Location: 74626

Level: 23 [?]
Experience: 53,440
Next Level: 62,494

9,054 points of experience needed for next level

AVCOMM - circulare Signale Optimieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo,

ich habe eine Frage zum AVCOMM und welche Einstellmöglichkeiten man da hat.

Dass die Drehposition des LNBs die Signalstärke beinflusst ist klar,
hier müssen einfach nur die "Querstege " des AVCOMMs relativ zu den "Empfangsnadeln"
im LNB ausgerichtet werden.

Ich habe 3 C-Band-LNBs die ich ausprobieren kann.
Eins lässt sich einschieben, ist also von der Position her variabel,
zwei lassen sich mit Müh und Not aufstecken. Anscheinend hat es wenig bis keinen
Einfluss auf die Signalqualität, wie weit das LNB im AVCOMM steckt. Ist das korrekt ?
Ebenso kann das LNB auch ein paar Grad schief im AVCOMM stecken, am Signalpegel
ändert das kaum was.

Weitere Frage, wie/wo wird das f/d Verhältnis eingestellt ? Ich nehme an "vorne", d.h.
der Abstand AVCOMM-Skalarring. Zumindest machen da ein paar Millimeter mehr oder
weniger riesige Signalpegelunterschiede aus. Sehe ich das richtig, dass man hier einfach
diesen Abstand händisch auf maximalen Signalpegel einstellt ? Eine Skala wie an normalen LNBs gibt es ja nicht.

Noch eine letzte Frage: Ich habe alle Tests seither (3 LNBs) mit demselben Skalarring gemacht. Ich hab aber noch 2 andere Skalarringe hier, die sind von den Maßen her nur ungefähr gleich aber eben doch leicht unterschiedlich . Macht das Sinn, die zum optimieren zu tauschen ? Oder hat das nicht viel EInfluss ?

Viele Grüße

Ralf

PS: Es geht um 40,5°W. Es wird eine Festposition und am Aufstellort zwischen 2 Häusern habe ich keine Chance gleichzeitig den 55,5°W zu sehen. Ich bin also wieder von der Schiellösung abgerückt....
07.05.2020 23:42 hispa is offline Send an Email to hispa Search for Posts by hispa Add hispa to your Buddy List
Eric12
Ehrenmitglied


Registration Date: 17.10.2007
Posts: 17,900
Schüsselgröße / Dish size: 70 cm
Standort / Location: 51° Nord / 12° Ost

Level: 63 [?]
Experience: 84,492,226
Next Level: 86,547,382

2,055,156 points of experience needed for next level

RE: AVCOMM - circulare Signale Optimieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo Ralf,

die Flächen des AVCOMM-PW sollten ca. 45 Grad zu den Probes des LNB ausgerichtet werden. Feineinstellung: exakte Trennung der L/R Signale (z.B. schwaches L Signal bei einem starken R Signal ähnlicher Frequenz optimieren). Die Markierungen für den Skalarring am LNB ist nur grob und das f/D sollte nach optimalen Signalen eingestellt werden (Voreinstellung: z.B. Abstand am PW messen). Du kannst mehrere Feeds testen, weil es in Abhängigkeit vom f/D der Antenne kleine Unterschiede gibt. Viel Erfolg! Zwinkern

Viele Grüße

Eric12
08.05.2020 00:54 Eric12 is offline Send an Email to Eric12 Search for Posts by Eric12 Add Eric12 to your Buddy List
hispa
Signal-Siggi


Registration Date: 15.07.2017
Posts: 46
Standort / Location: 74626

Level: 23 [?]
Experience: 53,440
Next Level: 62,494

9,054 points of experience needed for next level

RE: AVCOMM - circulare Signale Optimieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo,

nochmal zu dem Punkt hier :

Anscheinend hat es wenig bis keinen
Einfluss auf die Signalqualität, wie weit das LNB im AVCOMM steckt. Ist das korrekt ?


Leider hat da keiner was dazu geschrieben aber die Aussage/Annahme stimmt wohl doch nicht ?

Ich habe mir eben gerade das hier durchgelesen:
https://www.satellites.co.uk/forums/thre...f.169433/page-7

Demnach kann man durch die Einstecktiefe des LNBs im AVCOMM doch noch einiges optimieren. Frage wäre, wieviel. Wie sind da eure Erfahrungen ?


Zustand bei mir ist, dass ich mit einem Titanium LNB die besten Ergebnisse erziele, ich diesen momentan im Polarizer aber nicht verschieben (also auch nicht optimieren) kann, weil das LNB quasi sich gerade so aufstecken lässt "Presspassung". Selbst das ging anfangs nicht, hierzu musste ich die Wulst am Feedeingang des LNB abflexen....

Verwendet jemand von euch ein Titanium LNB zusammen mit dem AVCOMM und kann mir sagen, wie weit es optimalerweise im AVCOMM stecken muss ? Kann jemand das auf .satellites.co.uk genannte Maß (ca. 30mm) bestätigen ? Siehe Link oben und Foto aus besagten Forum anbei....

VIele Grüße

Ralf

Attachment:
jpg Titanium_cut_for_polarizer.jpg (357.36 KB, 295 downloads)
17.05.2020 22:02 hispa is offline Send an Email to hispa Search for Posts by hispa Add hispa to your Buddy List
Kleinraisting
Sat-Guru!


Registration Date: 01.01.2007
Posts: 11,536
Schüsselgröße / Dish size: 180 (2)
Standort / Location: 86911 sw München

Level: 61 [?]
Experience: 57,787,682
Next Level: 64,602,553

6,814,871 points of experience needed for next level

RE: AVCOMM - circulare Signale Optimieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

jetzt verstehe ich nichts mehr; no no
willst Du tats. eine Optimierung durch Zurufe der user hier erreichen.
Warum machst Du das nicht selbständig, was 99,9% der hier aktiven C-Band-user eigenständig und schweigsam in Stunden, wenn nicht zusammengerechnet in Tagen selbst zustande brachten.
Vergleichbare Signalmeldungen wird es hier immer geben.
Also fang mal an, das Optimum heraus zu kitzeln und biete aktuelle Zahlen an.
17.05.2020 22:25 Kleinraisting is offline Search for Posts by Kleinraisting Add Kleinraisting to your Buddy List
hispa
Signal-Siggi


Registration Date: 15.07.2017
Posts: 46
Standort / Location: 74626

Level: 23 [?]
Experience: 53,440
Next Level: 62,494

9,054 points of experience needed for next level

RE: AVCOMM - circulare Signale Optimieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von Kleinraisting
jetzt verstehe ich nichts mehr; no no
willst Du tats. eine Optimierung durch Zurufe der user hier erreichen.

Naja ich dachte schon, dass man im Forum bei der Optimierung unterstützt wird. Klappt ja auch meistens. Und auch jetzt habe ich eigentlich schon eine ziemlich konkrete Frage gestellt : Relevanz der Einstecktiefe des LNBs im Polarizer. Kannst du dazu was sagen ? Ändern kann ich die nur durch Abflexen meines einzigen Titaniums-LNBs und da würde ich schon gern vorher abschätzen ob das Sinn macht.

quote:

Warum machst Du das nicht selbständig, was 99,9% der hier aktiven C-Band-user eigenständig und schweigsam in Stunden, wenn nicht zusammengerechnet in Tagen selbst zustande brachten.

Sinn des Forums ist ja schon, dass man eben nicht alleine ziellos versucht, ohne System an allen denkbaren Stellschrauben zu drehen, sondern eben auf die Erfahrungen anderer zurückgreifen kann, oder ? Ich muss ja nicht das Rad neu erfinden und frage deshalb vorher.

quote:

Vergleichbare Signalmeldungen wird es hier immer geben. Also fang mal an, das Optimum heraus zu kitzeln und biete aktuelle Zahlen an.

Wieso dieser Ton ? Sorry aber ich glaube, wir haben einfach völlig unterschiedliche Zielsetzungen. Die 99,9% Forennutzer (deine Abschätzung....) möchten wohl einfach möglichst viele Sender/Transponder möglichst vieler Sat-Positionen mit bestmöglichem S/N empfangen und erfreuen sich dran, neue Sender reinzukriegen und die Technik dafür zu optimieren. Eher Spaß and der Technik. Mir geht es nicht darum, das maximal mögliche aus meiner Anlage herauszuholen. Wäre dem so, hätte ich eine drehbare Polarmount mit einem C-linear C-zirkular und Ku-LNB drauf und einen vernünftigen Einzelreceiver an einem einzelnen TV. Ich habe nun aber nur ein paar Einzelantennen (Astra, 5°W, 28°E, jetzt 40,5°W und evtl später noch 55°W) da ich mich gezielt für englische, französische und spanische Programme interessiere, wo ich mir dann auch wirklich komplette Sendungen oder Filme anschaue (und auch verstehe). Technik und ein wenig basteln macht mir auch Spaß, ist aber eher Mittel zum Zweck und wenn es einmal läuft ist es gut und wird nicht mehr angefasst. Deswegen einfach eine Verteilung über normale Multischalter zu den TVs im Haus.

Nix für ungut...

Viele Grüße
Ralf
17.05.2020 23:24 hispa is offline Send an Email to hispa Search for Posts by hispa Add hispa to your Buddy List
hispa
Signal-Siggi


Registration Date: 15.07.2017
Posts: 46
Standort / Location: 74626

Level: 23 [?]
Experience: 53,440
Next Level: 62,494

9,054 points of experience needed for next level

RE: AVCOMM - circulare Signale Optimieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo Eric,

anscheinend habe ich beim ersten Mal lesen diesen Teil deiner Antwort falsch bzw. nicht verstanden... :
quote:
Original von Eric12
...... Die Markierungen für den Skalarring am LNB ist nur grob und das f/D sollte nach optimalen Signalen eingestellt werden.....

OK, d.h. die EInstecktiefe des LNB in den Polarizer spielt eine Rolle.

quote:

(Voreinstellung: z.B. Abstand am PW messen).


??? welcher Abstand ?

quote:

Du kannst mehrere Feeds testen, weil es in Abhängigkeit vom f/D der Antenne kleine Unterschiede gibt. Viel Erfolg! Zwinkern


?? Damit meinst du jetzt die Position des Skalarrings am Polarwandler, oder ?

Was ich eingestellt habe :
- berechneter Brennpunkt des Spiegels ist Eingang des Polarwandlers, das stimmt auch millimetergenau mit dem Signalmaximum schwacher Signale überein.
- Position des Skalarrings am Polarwandler nach Gefühl/Signalmaximum eingestellt (nix berechnet)

Was evtl. noch zu tun ist : Einstecktiefe des LNBs in den Polarwandler optimieren. Da habe ich das Problem, dass das Titanium-LNB nicht in den Polarwandler reinpasst bzw. sich nur fest aufstecken lässt. Ergo müßte ich zur Optimierung das LNB vorne Abflexen, siehe mein Posting weiter oben. Oder vielleicht geht auch das LNB noch weiter nach hintenschieben, dann bräuchte ich eine PW-Verlängerung ?

Viele Grüße

Ralf
18.05.2020 00:39 hispa is offline Send an Email to hispa Search for Posts by hispa Add hispa to your Buddy List
Kleinraisting
Sat-Guru!


Registration Date: 01.01.2007
Posts: 11,536
Schüsselgröße / Dish size: 180 (2)
Standort / Location: 86911 sw München

Level: 61 [?]
Experience: 57,787,682
Next Level: 64,602,553

6,814,871 points of experience needed for next level

RE: AVCOMM - circulare Signale Optimieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

@ hispa, das ist nicht nur "evtl." zu tun, dass ist der 2. und wichtigste Einstellpunkt.
Nimm Dir Schmirgelpapier und schleif Dir das Rohr des Titanium dünner, dann gehts sicher weiter rein in den PW, wie weit, das siehst Du am Signal. Das war hier mit dem Supermax (größerer Rohrdurchmesser, und folglich beste Empfang - auch der Skalarring ist größer) auch so. Alternative, den PW innenseitig schleifen.
Eine berechnete Einstecktiefe gibt es nicht. Du hast nach gut 1 cm bereits gewisse TP gut herinnen und weiter nach gut 3 cm erneut welche, wobei dann die ersteren etwas signalschwächer sein können.
Genau das richtig zu machen, das ist Dein persönl. Handwerk. Du verfügst somit persönlich darüber, welcher TP das beste Signal haben soll. Du wirst da auch Kompromisse eingehen müssen. Alternativ kann man noch vorne den aufgesteckten Skalarring leicht verschieben und so sich auf das Signalmaximum hin bewegen.
In den 15 Jahren, in denen ich hier mitlese, kenne ich solche Fragen, wie Du sie stellst, nicht. Deshalb mein Motto "selbst ist der Mann". Wenn Du da nicht acht gibst, überholt Dich noch unser Volker Stahl. großes Grinsen
18.05.2020 09:02 Kleinraisting is offline Search for Posts by Kleinraisting Add Kleinraisting to your Buddy List
satdxer
Schüssel-Meister


Registration Date: 09.09.2006
Posts: 4,902
Schüsselgröße / Dish size: 3 x 125 cm
Standort / Location: NRW/OWL

Level: 55 [?]
Experience: 25,112,975
Next Level: 26,073,450

960,475 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

@hispa: Probiere es selber aus, der AVCOM PW muss individuell eingestellt werden.
Probieren, probieren, probieren! Die Theorie ist die eine, die Praxis eine ganz andere Sache.
Er spielen viele Parameter dabei eine Rolle, von der Drehung und Einstecktiefe des LNC im Polarwandler bis hin zur korrekten Positionierung des Polarwandlers im Skalarring/TRF. Eine falsche Positionierung des LNB im Polarwandler merkst Du z.B. daran, dass H/V oder R/L vertauscht sind. Je nach Einstecktiefe des LNB im AVCOM PW können sowohl Transponder verloren gehen als auch neu empfangen werden.
Ich habe selber zwei AVCOM PW und es kostete mich einige Zeit, bis jeder von beiden die optimale Leistung erbracht hat. Je nach Antennenkonfiguration kann es einen Unterschied machen, wie weit der LNB im AVCOM PW steckt, aber das alles musst Du selber ausprobieren, das kann Dir keiner per Ferndiagnose sagen. Ich habe den AVCOM auch schon erfolgreich verlängert. Infos dazu stehen hier im Forum. An Offsetantennen läuft der AVCOM bei mir sehr gut, an meinem PFA Testreflektor hatte ich damit noch keinen Empfangserfolg.

Nachtrag: Den Wulst an einem meiner LNB habe ich mit einer Eisensäge abgesägt.
Entscheidend ist, für welchen LNB der AVCOM PW vom Vorbesitzer ausgedreht wurde.
Und wenn der LNB nicht in den AVCOM PW passt gibt es die von mir beschriebene Lösung zur Verlängerung mittels Fallrohr-Adapter. So konnte ich anfangs, als ich noch keinen zweiten AVCOM PW hatte, einen Supermax LNB mit breitem Durchmesser an einem für das Panorama LNB ausgedrehten AVCOM PW mit engerem Durchmesser nutzen.

Viel Erfolg Winken
satdxer

__________________
Receiver: Openbox SX4, SX6, 2 x Dr HD D15 und CT 4100+, APEBOX C2 4K für S2X, UHD, Multistream und T2-MI Empfang (ersetzt die Octagon SF 4008 und SX 88 Receiver, die für meine Zwecke leider nicht zu gebrauchen waren), TBS 5925.

This post has been edited 5 time(s), it was last edited by satdxer on 18.05.2020 12:11.

18.05.2020 11:31 satdxer is offline Search for Posts by satdxer Add satdxer to your Buddy List
olap
KU-Band-Leader


Registration Date: 02.04.2013
Posts: 115
Schüsselgröße / Dish size: 2 x 1,50 m
Standort / Location: Hamburg/ost

Level: 31 [?]
Experience: 313,545
Next Level: 369,628

56,083 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Für mich war die Erfindung des AVCOMM der Grund, weshalb ich überhaupt mit dem C-Band-Empfang mit einer 150er Drehanlage angefangen hab. Viele DXer arbeiten ja mit größeren Antennen und getrennten, schielenden LNB's für zirkular und linear. Hiermit ist es erstmals möglich im Brennpunkt beides zu empfangen, indem man das LNB um 45 Grad dreht und kein Dielektrikum benötigt. Neben dieser "Grobeinstellung" um 45 Grad kann auch eine geringe Veränderung des Skews noch Verbesserungen bringen. Ebenso wie andere DXer habe ich verschiedene LNB's mit kurzem oder längerem Hals ausprobiert und bin derzeit bei einem Kaonsat 13K gelandet. Die LNBs muß man meist abschleifen, sind natürlich dann kaum wieder zu verkaufen. Wie bereits geschrieben wurde, gibt es durch die Einstecktiefe große Veränderungen,
es lohnt sich länger zu experimentieren und außen am Hals Markierungen anzubringen. Für das Drehen des LNB verwende ich einen Servomotor.
Wenn man nur eine Sat-Position, wie hier 40.5 °W, empfangen will,
kann man es auch mit Dielektrikum (ohne AVCOMM) ausprobieren.
So weit meine Erfahrungen dazu!
18.05.2020 17:46 olap is offline Send an Email to olap Search for Posts by olap Add olap to your Buddy List
satdxer
Schüssel-Meister


Registration Date: 09.09.2006
Posts: 4,902
Schüsselgröße / Dish size: 3 x 125 cm
Standort / Location: NRW/OWL

Level: 55 [?]
Experience: 25,112,975
Next Level: 26,073,450

960,475 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich habe mehrere Jahre C-Band ohne AVCOM PW empfangen und der Polarwander ist an meiner relativ keinen Antenne ein richtiger Zugewinn. Ich empfange deutlich mehr Transponder als ohne AVCOM PW.

Grüße

satdxer

__________________
Receiver: Openbox SX4, SX6, 2 x Dr HD D15 und CT 4100+, APEBOX C2 4K für S2X, UHD, Multistream und T2-MI Empfang (ersetzt die Octagon SF 4008 und SX 88 Receiver, die für meine Zwecke leider nicht zu gebrauchen waren), TBS 5925.
18.05.2020 20:01 satdxer is offline Search for Posts by satdxer Add satdxer to your Buddy List
Pages (2): [1] 2 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
DXtv.de » Alles rund ums Fernsehen » Ich hab da mal 'ne Frage! » AVCOMM - circulare Signale Optimieren



Verlinke DXtv auf Deiner Homepage. Vielen Dank!

Impressum

Herr M. Laue
Hirschsprung 8
D-15537 Erkner
Germany, EU


eMail: forum @ dxtv . de (bitte die Leerzeichen im eMail-Programm entfernen)

Telefon: 0 33 62 - 58 90 967*

*) Erklärung zur Rufnummer:
- diese Rufnummer ist nicht rund um die Uhr besetzt.
- diese Rufnummer steht da nur, weil sie da aus rechtlichen Gründen stehen muss.
- dies ist KEINE Service-Hotline für das Forum oder technische Empfangsfragen!
Bei Fragen bezüglich des Forum (z.B. bei fehlgeschlagenen Anmeldungen) nutze bitte ausnahmslos die eMail-Adresse.
Jedoch werden auch auf der eMail-Adresse KEINE technischen Empfangsfragen beantwortet!

Für technische Empfangsfragen steht das Forum zur freien Verfügung. Einmal registriert und angemeldet, kannst Du hier all Deine Fragen loswerden.

Dieses Forum wird von einer Privatperson betrieben. Es handelt sich hierbei um kein kommerzielles Projekt. Die angezeigte Werbung zweier Sponsoren dient nicht der Gewinnmaximierung.



Haftungsauschluß

Nach §§ 8 bis 10 TMG ist der Betreiber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Dies gilt auch und vor allem für verlinkte externe Internetseiten, welche die Mitglieder in ihren Texten, Nachrichten oder Signaturen angeben.

Dieses Forum wird moderiert und dabei bestmöglich nach verbotenen Inhalten überprüft. Da dies aus zeitlichen Gründen leider nicht immer möglich ist, liegt die gesetzliche Haftung allein beim jeweiligen Mitglied selbst, dessen Text oder Nachricht immer zusammen mit Uhrzeit und IP gespeichert wird. Der Betreiber übernimmt für diese Dinge keinerlei Haftung. Eine Überprüfung von Konflikten zwischen Benutzernamen/Avataren und Marken/Logos nimmt der Betreiber aus zeitlichen Gründen nicht vor und erklärt, dass er dafür rechtlich erst verantwortlich ist, nachdem er schriftlich davon in Kenntnis gesetzt wurde. In diesem Fall wird das Mitglied auf sofortige Änderung des Namens hingewiesen und sofern diese ausbleibt, wird das Mitglied vom Forenbetrieb ausgeschlossen. Das Mitglied hat also auch eigenständig darauf zu achten, dass seine Angaben kein Markenrecht oder ähnliches mißbrauchen. Bei Zuwiderhandlung ist das Mitglied selbst verantwortlich und dafür haftbar.
Der Betreiber stellt lediglich die Plattform für den freien Meinungs- und Informationsaustausch zur Verfügung.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Aus zeitlichen Gründen ist es dem Betreiber leider unmöglich, alle Beiträge eines oder mehrerer Mitglieder zu löschen, die sich im Laufe der Zeit im gesamten Forum angesammelt haben.
Einzelne Beiträge oder Textpassagen werden auf Wunsch des Mitgliedes gern überarbeitet. Jedoch sieht der Betreiber davon ab, hunderte oder tausende Beiträge eines Mitgliedes zu entfernen, wenn diesem Mitglied gerade danach sein sollte.
 

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2007 WoltLab GmbH